Aktuell:

Die neue Leitlinie Rechenstörung

Diagnostik und Therapie nach wissenschaftlichem Standard

Seit Februar 2018 liegt endlich die Leitlinie Rechenstörung vor. Die wissenschaftlichen Fachgesellschaften aus Medizin, Psychologie und Pädagogik vereinbarten nach jahrelanger und intensiver Beratung, wie die fachgerechte Diagnose und Behandlung einer Rechenstörung durchgeführt werden soll. Auch der Bundesverband für Legasthenie und Dyskalkulie BVL war stark an dieser Arbeit beteiligt. Therapeuten, die nach den Vorgaben des BVL arbeiten, orientieren sich an den Grundsätzen der Leitlinie Rechenstörung. So können Eltern darauf vertrauen, dass die Therapie auf Prinzipien beruht, die den Kindern wirklich helfen.

 

Link für interessierte Fachleute: